Feedback von Klienten

Anmerkung: Aus Respekt vor den Menschen, die ich begleiten durfte und darf, verzichte ich bewusst auf Namen oder Namenskürzel.

 

„... Wenn ich zurückblicke, habe ich Ihre Kunsttherapie als das einzige wirklich hilfreiche Angebot dieser Klinik in Erinnerung...“

 

„... Zumindest habe ich aber so an Gelassenheit gewonnen, dass ich recht locker geworden bin...“

 

„... Wenn ich das so sagen darf, habe ich Sie als ein eher mitfühlendes Wesen erlebt...“

 

„... Ich möchte Ihnen nochmals danken für Ihr Sich-Einlassen. Ich bin wirklich froh, dass ich wieder die Erfahrung machen konnte, dass es in einem solchen Apparat (Psychiatrie) doch einige Wenige gibt, die ihren guten Geist einbringen...“

 

„... Sie sind sehr einfühlsam und unglaublich begabt, die Schwingung des anderen wahrzunehmen. Sie können Ihre Klienten an die Hand nehmen und ihn sicher durch jede Untiefe manövrieren. Das ist Ihre ganz besondere Kunst!“

 

„... Ich könnte z.B. sagen, dass das Gelb im Bild mich glücklich macht und der schwarze Balken mich aggressiv macht und dann vielleicht überlegen, was wofür in meiner Situation gerade steht. Es ist einfacher das Bild zu erklären, da ich es direkt vor mir sehe, als meine 1000 Gedanken zu sortieren und zu versuchen, einen davon zu greifen und zu erklären.“

 

„... Ich bin ein visueller Mensch und begreife Dinge mehr, wenn ich sie vor mir sehe, also betrachten kann, als nur im Kopf zu bleiben und darüber nach zu denken...“

 

„... In Gesprächstherapien fehlt häufig das wirkliche Erleben und Erkennen. Außerdem verfliegen Worte und Gedanken wieder schnell; die, die in der einen Sekunde da waren, sind in der nächsten Sekunde schon wieder vergessen oder ganz anders. Das aufs Papierbringen ist eine bessere Möglichkeit, den oder die Gedanken festzuhalten. In der Wortsprache sind zu viele Verständigungsfehler drin. Nimm ein Wort und lass mehrere Leute ein Bild dazu malen, es wird immer etwas anderes dabei heraus kommen. Jeder hat eine andere Konditionierung, emotionale Verknüpfung und Interpretation von Worten.“

 

„... Das Gestalten eines Bildes, einer Figur ist ein Erschaffen! Ich habe selbst etwas erschaffen / geschafft! Es ist ein Erfolgserlebnis!“

 

Hier finden Sie mich

Gabriele Schmitz

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Kunsttherapie

EMDR

 

Heilpraxen Berlin

Schöneberg

Crellestr.27

10827 Berlin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

030 - 212 35 883

oder Mail: info@therapie-durch-kunst.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Termine

nach telefonischer Vereinbarung

030 - 212 35 883

 

oder per Mail

info@therapie-durch-kunst.de